Vorwort

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

zu den geraden Jahren findet der DGM-Tag mit Nachwuchsforum im Rahmen des MSE-Congress in Darmstadt statt. Die „Materials Science and Engineering“ (MSE) ist nicht nur Deutschlands größter und wichtigster englischsprachiger Kongress mit Fachausstellung im Bereich der Materialwissenschaft und Werkstofftechnik (MatWerk). Mit mehr als 1.400 Experten aus rund 50 Nationen ist sie auch international blendend aufgestellt. Die nächste MSE, die vom 27. bis 29. September 2016 an der TU Darmstadt stattfindet und zu der ich Sie hiermit herzlich einladen möchte, schaut sogar noch stärker als ihre Vorgängerkongresse über den Tellerrand der alten Welt: Gastland sind diesmal die USA – und damit eine der für unser Fachgebiet wichtigsten Forschungs- und Wirtschaftsregionen überhaupt.

Gemeinsam mit der „Materials Research Society“ (MRS) und „The Minerals, Metals and Materials Society“ (TMS) als US-Kooperationspartnern unterstreicht die MSE in diesem Jahr ihre globale Perspektive also auf besonders eindrucksvolle Weise. So bietet der Kongress für viele Zielgruppen ein ideales Umfeld: Für Industrieunternehmen und wissenschaftliche Institute etwa, die sich mit einem Fachmessen-Stand präsentieren oder auf der Firmenkontaktbörse junge MatWerk-Talente als potenzielle Mitarbeiter gezielt ansprechen wollen. Oder für Wissenschaftler mit dem Wunsch, die internationale Fachwelt per Vortrag oder Poster auf ihre Forschungsergebnisse aufmerksam zu machen.

Beiträge können noch bis zum 31. März 2016 unter www.mse-congress.de eingereicht werden.

Besonders junge Wissenschaftler möchte ich ausdrücklich hierzu ermuntern. Immerhin warten ganze 400 Meter Posterwand darauf, gefüllt zu werden!

Des Weiteren freue ich mich sehr, Ihnen Plenarvorträge international hoch renommierter Materialwissenschaftler wie Yuri Estrin (Monash University, Melbourne), Jörg F. Löffler (ETH Zürich) oder Laurent Pambaguian (European Space Agency, Köln) ankündigen zu dürfen. Auch TMS-Präsident Patrice E. A. Turchi wird einen Plenarvortrag halten. Und dann gibt es natürlich im Rahmen der MSE auch wieder unser „Familientreffen“: Den DGM Tag mit Nachwuchsforum am 26. September 2016 im Alten Maschinenhaus der TU Darmstadt, auf dem junge MatWerk-Talente mit den „alten Hasen“ des Fachs zum Erfahrungsaustausch und zur Vernetzung zusammentreffen. Auch hierzu lade ich Sie herzlich ein.

Das unterhaltsame Rahmenprogramm der MSE widmet sich dann wieder ganz dem (Wilden) Westen: Original-BBQ und Rodeo-Bullenreiten inklusive. Neben der traditionellen MSE Party, die dieses Jahr den Rock’n’Roll nach Darmstadt bringt. Nach dem WM-reifen Fußballmatch zwischen Brasilien und Deutschland auf der MSE 2014 freuen wir uns diesmal auf ein sicher großartiges Basketball-Spiel zwischen den USA und Deutschland. Und egal, wie das Spiel letztlich ausgehen wird, eines steht jetzt schon fest: die MSE 2016 wird wieder ein Gewinn für alle.

In diesem Sinne: Auf ein Wiedersehen in Darmstadt! Und auf eine interessante, kommunikative und inspirierende MSE 2016.

Ihre

Prof. Dr. Jürgen Hirsch, Vorsitzender der DGM und Dr.-Ing. Frank O.R. Fischer, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der DGM